Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. » ich stimme zu «

TSV Großschönau e.V.
Badminton

+++ 24.09.2022, PS-Aktive spielen 4:4 gegen den BV Görlitz und verlieren 3:5 gegen Weißwasser +++ 17.09.2022, Nachwuchs gewinnt 14x Platz 1, 9x Platz 2 und 3x Platz 3 bei REM u9-u19 in Zittau +++ 10.09.2022, Kinder u11 und u15 spielen 4:4 und Erwachsene verlieren ihr PS mit 2:6 gegen den MSV Bautzen +++ 08/2022, Berichte, Punktspiele/Mannschaften und Terminplaner neu online +++

29.06.2019, Landesjugendspiele u11/u13 in Dresden

Hervorragende Platzierungen bei Landesjugendspiele 2019 in Dresden

Am letzten Wochenende fanden die Landesjugendspiele der Sportart Badminton in der AK u11/u13 in Dresden statt. Geplant waren Mannschaftswettkämpfe der 4 Regionalverbände gegeneinander und anschließend ein Individualturnier in beiden Altersklassen. 

Leider wurde der Wettkampf von einigen RV für nicht so wichtig eingestuft, sodass die Teilnehmerzahl für einen Wettkampf auf Sachsenebene sehr zu wünschen übrig ließ. Der RV Leipzig z.B. stellte nicht einen Teilnehmer/Mannschaft und der RV Chemnitz nahm nur mit einer Mannschaft u11 teil. Eigentlich ist das richtig schade und es wird dadurch auch immer schwieriger, Ausrichter für solche Maßnahmen zu finden! Der Regionalverband Oberlausitz stellte in den AK u11 und u13 jeweils eine Mannschaft mit jeweils 6 Spielern aus 4 Vereinen (Zittau, Bautzen, Weißwasser und TSV). Aus unserem Verein wurden in der AK u11 Nele Wendt und Kevin Noack, in der AK u13 Sophie Wagner, Laurien Schneider und Tim Pietschmann für die Oberlausitzmannschaft nominiert und alle kamen dann auch zum Einsatz. Begonnen wurde mit den Mannschaftswettkämpfen. In der AK u11 gingen 2 Dresdner Mannschaften, eine Mannschaft aus Marienberg und unsere Mannschaft an den Start. Leider hatten wir gegen alle Mannschaften keine großen Siegchancen und so verloren wir alle Spiele und wurden Vierter. In der AK u13 hatten nur 2 Mannschaften gemeldet, eine Dresdner Mannschaft und unser Team aus der Oberlausitz. Es waren spannende Spiele zu sehen, leider fehlte uns auch ein wenig Glück und so verloren wir das Spiel knapp mit 2:4. Trotzdem ist Platz 2 ein toller Mannschaftserfolg. Weiter ging es mit den Individualturnieren. Bei den u11-ern startete im ME Nele Wendt und im JE Kevin Pietschmann für unseren Verein. Nele hatte einen schweren Stand gegen die größeren Mädchen, spielte aber trotzdem super mit und hielt auch voll dagegen. Leider reichte es an diesem Tage noch nicht zu einem Spielgewinn. Ähnlich sah es auch bei Kevin aus. Er musste gleich gegen die Nummer 2 im Turnier antreten und hatte keine Chance. Auf der Verliererseite konnte er aber sein nächstes Spiel gewinnen und war somit mindestens schon Fünfter. Leider ging dann auch sein letztes Spiel verloren und Kevin belegte in der Endabrechnung einen sehr guten 5.Platz. Ein ganz toller Erfolg! In der AK u13 starteten für uns im ME Sophie Wagner und Laurien Schneider und im JE Tim Pietschmann. Unsere Mädchen konnten all ihre Spiele in der Vorrunde erfolgreich gestalten und mussten dann im Halbfinale gegeneinander antreten. Sophie gewann das Spiel und stand somit im Endspiel. Laurien hatte aber auch schon den dritten Platz sicher, da dieser nicht ausgespielt wurde und es zwei dritte Plätze gab. Das Endspiel war dann sehr spannend, gutklassig und wurde erst im 3.Satz entschieden. Diesmal hatte Sophie das bessere Ende für sich und konnte nach großem Kampf das Endspiel gewinnen. Das sind schon toller Erfolge unserer Mädchen. Nicht so gut lief es für Tim im Turnier. Leider verlor er seine Vorspiele und hatte keine Chance sich im Vorderfeld zu platzieren.

Es waren in den einzelnen Disziplinen spannende, gutklassige Spiele zu sehen. Jeder Spieler versuchte seine beste Leistung an diesem Tage abzurufen, was auch fast immer gelang. Der Lohn dafür waren 2 Medaillen für unsere Spieler im Einzelturnier und die Silbermedaille im Mannschaftwettkampf u13. Herzlichen Glückwunsch!

Fazit: Wichtiger als die Platzierungen war für unsere Spieler die Erkenntnis, dass sie sich vor den anderen Spielern aus Sachsen mit den gezeigten Leistungen nicht verstecken brauchen und gegen sie auch mithalten können. Dies stimmt uns für die Zukunft sehr zuversichtlich und zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Weiter so!

Für den TSV nahmen an den LJS teil:

Kevin Noack, Tim Pietschmann, Sophie Wagner, Nele Wendt, Laurien Schneider,

Die aktuellen Turnierlisten findet ihr in der Rubrik „Spielergebnisse“.

zurück